Trick Dogs

Wenn ein Hund wirklich Spaß hat, mit seinem Menschen zu arbeiten, dann sollte man ihm auch die Möglichkeit dazu bieten: Das Erlernen von Tricks und ungewöhnlichen Bewegungsabläufen ist für den Hund sehr reizvoll und lastet ihn geistig aus. Oft fängt ein Hund auch an, von sich aus kreativ zu werden und neue Bewegungsmuster anzubieten. Wer also Spaß an einem lebendigen und aktiven Hund hat, kann damit dieses Verhalten fördern. Hunde, die gelernt haben, nur auf die gängigsten Kommandos zu hören und denen Eigeninitiative abgewöhnt wurde, werden in diesem Bereich anfangs sicher Probleme haben. Da das Erlernen von Kunststücken aber sehr spielerisch erfolgt, kann man damit auch einen zurückhaltenden oder desinteressierten Hund aus der Reserve locken. Bis ein Trick oder eine Performance wirklich sitzen und der Hund eine Bewegung auch mit kleinsten Signalen ausführt, ist Geduld und Durchhaltevermögen gefragt. Hier ist auch der Einsatz eines Clickers wirklich sinnvoll, um den Hund auch punktgenau bestätigen zu können.

Übrigens: Ein Hund, der einfach nur einem Leckerchen hinterherläuft, ist noch lange kein Dogdancer! Falscher Ehrgeiz des Hundebesitzers ist dennoch nicht gefragt, denn der Hund soll Spaß und letztendlich auch Erfolg haben 

Hier finden Sie uns

Lucky Dogs Allgäu

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 8342 5866

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lucky Dogs Allgäu | Kontakt | Impressum